Bio- Resonanz bei Hunden

15.03.2012 14:18

Hallo Nadine, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast. Wir möchten gerne mit dir über die Bio- Resonanz Analyse sprechen, die wir unseren Kunden mit allergiegeplagten Hunden immer ans Herz legen.  Doch vorab stell dich uns doch erst einmal vor.

Nadine:

Mein Name  ist Nadine Gelhaus. Durch die Liebe zu den Tieren und vor allem durch die Vorerkrankung meiner ersten Hündin, Bonny, habe ich mich entschlossen nach meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin zu machen. Seit 2002 bin ich nun selbstständig. Erst mit einer Fahrpraxis und seit 2006 dann mit einer  festen Praxis.

Was genau ist denn nun eine Bio Resonanz Analyse und wie wird sie durch geführt?

Nadine:

Der Körper besteht wie alles aus Schwingungen. Dies bestätigen auch die Physiker.

Alles besteht aus Molekülen (übersetzt: kleine Masse) bzw. Atomen. Das heißt im Klartext alle Strukturen egal ob Organe, Gewebe, Muskeln etc… bestehen aus einer zusammengesetzten Schwingungsfrequenz.

Hier eine Textquelle für diejenigen, die es ganz genau erklärt haben möchte. Zur näheren Erklärung Textquelle www.textlog.de/synonyme-molekuel-atom-elektron.html

Anhand einer Haarsträhne des Tieres wird per Biotensor  und diversen Testampullen von z.B. der Fa. Heel und anderen Parametereinheiten z. B. von Rosina Sonnenschmidt ermittelt, welche Strukturen Schwingungsabweichungen aufweisen. Möglich ist aber auch die Psyche mit einzubeziehen, da z.B. Dauerstress (durch Angst etc…) auch hier eine Abweichung anzeigt. Aber nicht nur das sondern auch Defizite im Bereich Orthomolekular und Ernährung sowie Überempfindlichkeiten und Allergene können auf diese Weise ermittelt werden. Auch toxische Belastungen wie Pilze, Parasiten, Milben oder Umweltgifte werden angezeigt.

Wann oder eher warum sollte der Hundehalter eine Bio Resonanz Analyse machen lassen?

Nadine:

Man kann anhand einer Resonanzanalyse bereits frühzeitig Veränderungen, die noch nicht pathologisch (krankhaft) sind erkennen und entsprechend mit einer  individuell abgestimmten Therapie entgegen wirken bzw. diese Disharmonie seitens des Körper und oder Psyche mit sanften Methoden wie Ernährungsumstellung, Homöopathie, Phytotherapie (pflanzliche Präparate wie z.B. Mariendistel, Schöllkraut, Brennnessel), natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln oder Bach Blüten wieder in Einklang bringen. Natürlich ist es auch möglich und das ist in meiner Praxis Gang und Gebe, chronische Erkrankungen, die seitens der Schulmedizin austherapiert sind, zu unterstützen bzw. zu heilen.

 Wenn der Hundehalter nun vermutet, dass sein Hund allergische Reaktionen (wie z.B. Kratzen, Durchfall, Fellverlust etc.) zeigt, können wir also mit der Bio Resonanz herausfinden wogegen dieser Hund allergisch ist? Und dann ggf. eine Spezialdiät entwickeln?

Nadine:

Ja, dass ist auf jeden Fall möglich. Denn in der Resonanzanalyse werden auch Allergene getestet.

Die getesteten Allergene reichen von Gräsern, Pollen und deren Stäube über einzelne Nahrungskomponenten sowie chemische Substanzen z.B. Düngemittel, Konservierungsstoffe oder Impfungen und vieles mehr.

Eine individuelle Fütterungsempfehlung zeichnet sich in fast jedem Test ab.

Bio Resonanz nur für Hunde?

Nadine:

Nein, natürlich nicht. In meiner Praxis biete ich dieses Verfahren für Hunde, Katzen, Pferde und Nagetiere an. Viele Heilpraktiker für Menschen bieten aber ähnliche Methoden an.

Was kostet eine Bio- Resonanz- Analyse?

Nadine:

In meiner Praxis kostet eine Resonanzanalyse zwischen 99.- und 169.-€. Wobei das Vorgespräch sowie eine Untersuchung des Tieres, Testung und die detaillierte Besprechung des Tests enthalten ist.

Die Preise gestalten sich aufgrund drei unterschiedlichen Testvariationen: Therapiesubstanztest, Kurztest und große Analyse.

Nochmal herzlichen Dank, Nadine für dieses interessante Interview.

Ich hoffe wir konnten so ein wenig Licht ins Dunkel bringen und auch noch einmal einen ganz neuen Ansatz zur Schulmedizin beleuchten.

 

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, können Sie gerne mit Nadine Gelhaus in Kontakt treten:

Nadine Gelhaus
Tierheilpraktikerin & Resonanzlabor
Mulvanystraße 2
44623 Herne

0 23 23 – 14 82 63
www.ganzheitliche-haustiergesundheit.de
info@ganzheitliche-haustiergesundheit.de